Omas Rezept

Leckere & einfache Rezepte mit Bild

Omas Rezepte in 'Fleischloses'


 Die beliebtesten, d.h. am besten bewerteten Fleischloses-Rezepte sind:

Tofugeschnetzeltes

Zutaten:
200 g geräucherten Tofu
1 Zitrone
1 Zwiebel
200 g Champignons (braun)
1 EL Mehl
100 g Crème fraîche
100 ml Weißwein
Öl
Muskat
Salz
Pfeffer
Curry
Sojasauce
Chili

Zubereitung:
Den geräucherten Tofu in feine Streifen schneiden und diesen mit 2 EL Zitronensaft, Curry, etwas Sojasauce, Salz und Pfeffer marinieren und etwas ziehen lassen. Die Champignons klein schneiden und zusammen mit der gewürfelten Zwiebel in einer Pfanne andünsten.
Nach einigen Minuten das Mehl über die Pilze geben und mit dem Weißwein ablöschen und die Crème fraîche hinzufügen. So einige Minuten köcheln lassen. Währenddessen den Tofu in einer weiteren Pfanne anbraten und anschließend zu den Pilzen geben.
Zu diesem Gericht passt vor allem Reis oder Nudeln.

Tofugeschnetzeltes

Geschrieben von Pace in Fleischloses und hat 1 Kommentar

Vegetarischer Döner

Zutaten:(4 Portionen)
1 Fladenbrot
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200 ml Naturjoghurt
400 g Tofu
2 Tomaten
Gurke
einige Salatblätter
Frühlingszwiebeln
etwas Käse
Dill
Pfeffer
Salz
Paprikapulver
Öl

Zubereitung:
Den Tofu in Scheiben schneiden und mit Salz, Pfeffer, Paprika und weiteren Gewürzen nach Belieben würzen. Dann in etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Den Backofen auf 100°C vorheizen und das Fladenbrot in 4 Teile schneiden und in den Backofen legen.
Aus dem Joghurt, der zerdrückten Knoblauchzehe, etwas Öl, Salz, Pfeffer und Dill eine Sauce mischen.
Die Gurke, die Tomaten und den Käse in Scheiben schneiden und die Frühlingszwiebel und die Zwiebel in Ringe.
Das aufgewärmte Fladenbrot aus dem Backofen nehmen, aufschneiden und innen mit der Sauce bestreichen. Anschließend alle vorbereiteten Zutaten nach Belieben in das Fladenbrot geben und zu allerletzt noch einmal etwas Sauce darüber geben.

Vegetarischer Döner

Geschrieben von Pace in Fleischloses und hat keine Kommentare

Vegetarischer Hackbraten

Zutaten:
150 g Sojagranulat
150 g Gouda
2 trockene Brötchen
3 Eier
2 Knoblauchzehen
75 g Mais (aus der Dose)
100 ml Milch
1 rote Paprika
2 Zwiebeln
1 Bund frische Petersilie
600 ml Gemüsebrühe
2 TL Senf
Salz
Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung:
Die Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen und das Sojagranulat für 15 Minuten darin kochen lassen und anschließend weitere 30 Minuten quellen lassen.
In der Zwischenzeit den Gouda, die Brötchen, die Paprika, die Zwiebeln, den Knoblauch in kleine Würfel schneiden und warme Milche, die Eier und die Gewürze und Kräuter hinzufügen. Die Masse gut vermengen.
Sobald das Sojagranulat vorbereitet ist, diese zu der Masse geben.
Die Masse in eine Auflaufform geben und im Backofen bei 180°C bei Ober-Unter-Hitze 45 Minuten backen.

Vegetarischer Hackbraten

Geschrieben von Pace in Aufläufe, Fleischloses und hat keine Kommentare

Champignonauflauf

Zutaten: (4 Portionen)
500 g Champignons
1 Aubergine
1 Stange Lauch
3 Fleischtomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
4 EL Öl
200 ml Gemüsebrühe
150 g geriebener Gouda
2 Eier
Salz

Zubereitung:
Die Champignons säubern und für 5 Minuten in gesalzenem Wasser kochen und danach abtropfen lassen. Die geputzte Aubergine in 1 cm dicke Scheibenschneiden, salzen und für 15 Minuten ziehen lassen. Danach abwaschen, abtrocknen und in Würfel schneiden. Den Lauch in Ringe schneiden, die Tomaten, die Zwiebel und den Knoblauch klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch werden in Öl angebraten, dann werden Aubergine, Lauch, Tomaten und Pilze für 3 Minuten mit gebraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und vom Herd nehmen. Wenn die Zutaten etwas abgekühlt sind verquirlte Eier hinzufügen und alles in eine Auflaufform geben. Im Anschluss daran den Gouda über das Gemüse geben und für 25 Minute bei 180°C Umluft backen.

Champignonauflauf

Geschrieben von Pace in Backen, Fleischloses, Herzhaftes und hat keine Kommentare

Cannelloni mit Romanesco

Zutaten:
300 g Romanesco/Blumenkohl
300 g Karotten
1 Stange Lauch
100 g saure Sahne
500 ml Milch
200 g Cannelloni
100 g geriebener Käse
4 EL Schnittlauch
2 Eier
1 EL Öl
2 EL Butter
3 EL Mehl
Muskatnuss
Zitronensaft
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Den Romanesco/Blumenkohl in kleine Röschen teilen, die Möhren fein würfeln und den Lauch in Ringe schneiden. In einer Pfanne mit Öl das Gemüse dünsten und nach 5 Minuten vom Herd nehmen. Wenn das Gemüse abgekühlt ist saure Sahne, Eier, Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft hinzufügen.
Die Butter in einer weiteren Pfanne erhitzen und Mehleinrühren. Das Ganze mit Milch ablöschen und aufkochen lassen. Ebenfalls mit Salz, Muskat und Zitronensaft abschmecken.
In einer flachen Form mit etwas Sauce den Boden bedecken, die Cannelloni mit der Gemüsemischung füllen und in die Form legen. Die restliche Sauce darüber geben und mit Käse bestreuen. Bei 200°C für 20-25 Minuten backen. Vor dem Servieren den Schnittlauch über die Cannelloni geben.

Cannelloni mit Blumenkohl

Geschrieben von Pace in Aufläufe, Fleischloses, Nudelgerichte & Pasta und hat keine Kommentare

Käse-Lauch-Kuchen

Zutaten: (6 Portionen)
200 g saure Sahne
125 g Mehl
½ TL Backpulver
300 g Schafskäse
125 g Gruyère
4 Eier
1 Zwiebel
2 Lauchstangen
80 ml Olivenöl
70 g Butter
4 EL gehackte Petersilie
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Die Zwiebel und den Lauch in Ringe schneiden. Das Öl und 50 g Butter in einer Pfanne schmelzen und die Zwiebel und die Lauchringe 10 Minuten dünsten. Im Anschluss daran abkühlen lassen.
Eine Springform mit der restlichen Butter einfetten. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und Eier, saure Sahne, Schafskäse und den Gruyère (bis auf 2 EL) hinzugeben und vermengen. Dann Zwiebeln, Lauch und Petersilie hinzufügen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Die Masse in die Springform geben und die restlichen 2 EL Gruyère darüber streuen Bei 180°C Umluft für 40 Minuten backen.

Käse-Lauch-Kuchen

Geschrieben von Pace in Backen, Fleischloses, Herzhaftes und hat keine Kommentare

Mais-Risotto

Zutaten:
130 g Risotto-Reis
100 g Cremefine zum Verfeinern
100 ml Milch
1 Dose Gemüsemais
1 Zwiebel
¾ l Gemüsebrühe
Basilikum
20 g Parmesankäse
1 EL Olivenöl

Zubereitung:
Die Zwiebel fein hacken und in einem Topf mit dem Olivenöl dünsten. Den Reis dazu geben und ebenfalls glasig dünsten. 1/8 l Gemüsebrühe eingießen und so lange dünsten, bis fast keine Flüssigkeit mehr übrig ist. Den Rest der Brühe unter Rühren nach und nach dazu geben. Dies dauert insgesamt circa 25 Minuten. Dann die Cremefine und die Milch mischen und unter das Risotto heben. Den Mais und den in Streifen geschnittene Basilikum dazugeben. Am Besten schmeckt das Mais-Risotto wenn man vor dem Servieren auf jeden Teller noch frisch gehobelten Parmesan gibt.

Mais-Risotto

Geschrieben von Pace in Fleischloses, Sonstiges und hat keine Kommentare

Erbsensoße

Zutaten:
300 g TK-Erbsen
100 g Crème fraîche
200 g Nudeln
50 g Ziegenfrischkäse
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
frische Petersilie
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken und im Fett in einem Topf andünsten. Die unaufgetauten Erbsen und 100 ml Wasser hinzufügen und mit Deckel 5 Minuten kochen lassen. Die Crème fraîche hinzufügen und mit einem Stabmixer pürieren.
Parallel dazu die Nudeln kochen.
In die Erbsensoße die gehackte Petersilie und den Ziegenfrischkäse geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Erbsensoße

Geschrieben von Pace in Fleischloses, Nudelgerichte & Pasta und hat keine Kommentare

Mexikanischer Topf

Zutaten:
2 Zwiebeln
1 rote Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
1 Dose schwarze Bohnen
250 g Tofu (geräuchert)
800 g Dosentomaten
1 EL Öl
1 TL Rosenpaprika
Chili
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Die Zwiebeln in Ringe schneiden und die Paprika grob würfeln. Die Bohnen in einem Sieb abspülen und den Tofu würfeln. In einem Topf die Zwiebeln im Öl dünsten und anschließend Paprika und Tofu dazugeben. Die Tomaten in der Dose mit einem Messer etwas zerkleinern und dann ebenfalls hinzugeben. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Paprika und Chili würzen und im geschlossenen Topf für 10 Minuten köcheln lassen. Dann zuallerletzt die Bohnen hinzufügen, noch mal aufkochen und heiß servieren.

Mexikanischer Topf

Geschrieben von Pace in Fleischloses und hat keine Kommentare

Champignons nach Wilderer Art

Zutaten:
500 g Champignons
200 g saure Sahne
2 EL Mehl
2 EL Butterschmalz
3 Stückchen Würfelzucker
2 Möhren
2 Petersilienwurzeln
2 Zwiebeln
½ Zitrone (Saft davon)
Salz
Essig
Pfeffer

Zubereitung:
Die Petersilienwurzeln und die Möhren schälen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel klein hacken. In einem Topf mit wenig Wasser, etwas Essig, Salz und Pfeffer die Zwiebeln und die Möhren garen. Beim Abgießen die Brühe auffangen.
Die Petersilienwurzeln in einer Pfanne mit Zucker und 1 EL Butterschmalz anbraten und das Mehl darüber streuen. Das Ganze mit der Möhrenbrühe aufkochen, Zitronensaft hinzufügen und die saure Sahne dazu geben.
Die geputzten und geschnittenen Champignons in 1 EL Butterschmalz für 10 Minuten garen und im Anschluss daran mit dem Gemüse und der Sauce vermischen.

Champignons nach Wilderer Art

Geschrieben von Pace in Fleischloses und hat keine Kommentare


Omas Gemüse-Tipp:
Gemüse behält auch nach dem Kochen seine Ursprungsfarbe wenn man eine Prise Natron ins Kochwasser gibt. Kräftige Farben lassen es besonders frisch schmecken...das Auge isst schließlich mit :-)