Omas Rezept

Leckere & einfache Rezepte mit Bild
Omas Rezepte mit Foto
Hier findest du regelmäßig leckere Rezepte von Oma mit Bild. Klick dich einfach durch die Rubriken oder nutze die komfortable Rezeptsuche auf der rechten Seite. Jedes Gericht wird von uns gekocht, fotografiert und natürlich gegessen bevor wir das Rezept hier veröffentlichen.

Es gibt aktuell 111 Rezeptideen mit 29 Meinungen dazu. Du kannst sämtliche Rezepte kommentieren und sogar bewerten. Hat es dir super geschmeckt oder weniger gut?

Viel Spaß beim Kochen, Braten, Backen...und natürlich Essen

Cannelloni mit Romanesco

Schmeckt gar nichtEs ist essbarSchmeckt ganz okSchmeckt sehr leckerSchmeckt einmalig gut (2 Rezept-Bewertung(en). Durchschnitt: 4.50 von möglichen 5)
.
Loading ... Loading ...

Zutaten:
300 g Romanesco/Blumenkohl
300 g Karotten
1 Stange Lauch
100 g saure Sahne
500 ml Milch
200 g Cannelloni
100 g geriebener Käse
4 EL Schnittlauch
2 Eier
1 EL Öl
2 EL Butter
3 EL Mehl
Muskatnuss
Zitronensaft
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Den Romanesco/Blumenkohl in kleine Röschen teilen, die Möhren fein würfeln und den Lauch in Ringe schneiden. In einer Pfanne mit Öl das Gemüse dünsten und nach 5 Minuten vom Herd nehmen. Wenn das Gemüse abgekühlt ist saure Sahne, Eier, Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft hinzufügen.
Die Butter in einer weiteren Pfanne erhitzen und Mehleinrühren. Das Ganze mit Milch ablöschen und aufkochen lassen. Ebenfalls mit Salz, Muskat und Zitronensaft abschmecken.
In einer flachen Form mit etwas Sauce den Boden bedecken, die Cannelloni mit der Gemüsemischung füllen und in die Form legen. Die restliche Sauce darüber geben und mit Käse bestreuen. Bei 200°C für 20-25 Minuten backen. Vor dem Servieren den Schnittlauch über die Cannelloni geben.

Cannelloni mit Blumenkohl

Geschrieben von Pace in Aufläufe, Fleischloses, Nudelgerichte & Pasta und hat keine Kommentare

Käse-Lauch-Kuchen

Schmeckt gar nichtEs ist essbarSchmeckt ganz okSchmeckt sehr leckerSchmeckt einmalig gut (12 Rezept-Bewertung(en). Durchschnitt: 4.08 von möglichen 5)
.
Loading ... Loading ...

Zutaten: (6 Portionen)
200 g saure Sahne
125 g Mehl
½ TL Backpulver
300 g Schafskäse
125 g Gruyère
4 Eier
1 Zwiebel
2 Lauchstangen
80 ml Olivenöl
70 g Butter
4 EL gehackte Petersilie
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Die Zwiebel und den Lauch in Ringe schneiden. Das Öl und 50 g Butter in einer Pfanne schmelzen und die Zwiebel und die Lauchringe 10 Minuten dünsten. Im Anschluss daran abkühlen lassen.
Eine Springform mit der restlichen Butter einfetten. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und Eier, saure Sahne, Schafskäse und den Gruyère (bis auf 2 EL) hinzugeben und vermengen. Dann Zwiebeln, Lauch und Petersilie hinzufügen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Die Masse in die Springform geben und die restlichen 2 EL Gruyère darüber streuen Bei 180°C Umluft für 40 Minuten backen.

Käse-Lauch-Kuchen

Geschrieben von Pace in Backen, Fleischloses, Herzhaftes und hat keine Kommentare

Streuselkuchen

Schmeckt gar nichtEs ist essbarSchmeckt ganz okSchmeckt sehr leckerSchmeckt einmalig gut Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Rezept. Bewerte es jetzt!
Loading ... Loading ...

Zutaten:
850 g Mehl
1 Würfel Hefe
230 ml Milch
310 g Butter
230 g Zucker
2 Eier
1/2 unbehandelte Zitrone
Zimt
250 g Aprikosenkonfitüre
Salz

Zubereitung:
500 g Mehl und 1 Prise Salz miteinander mischen. Die Milch erwärmen und den Würfel Hefe darin auflösen. Zum Mehl 60 g Butter, 80 g Zucker, ein Ei, die abgeriebene Zitronenschale und ein Eigelb geben. Die Hefemilch ebenfalls hinzufügen und gut rühren. Den Teig an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen und dann erneut 3 Minuten mit den Händen durchkneten. Den Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen und anschließend wieder 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
350 g Mehl, 150 g Zucker, ½ TL Zimt und die restliche Butter verkneten. Die Konfitüre erwärmen und vorsichtig über den Hefeteig auf dem Backblech geben. Anschließen die Streusel darüber krümeln und bei 200°C Umluft 15-20 Minuten backen.

Streuselkuchen

Geschrieben von Pace in Backen, Kuchen, Torten & Muffins und hat keine Kommentare

Mais-Risotto

Schmeckt gar nichtEs ist essbarSchmeckt ganz okSchmeckt sehr leckerSchmeckt einmalig gut (3 Rezept-Bewertung(en). Durchschnitt: 5.00 von möglichen 5)
.
Loading ... Loading ...

Zutaten:
130 g Risotto-Reis
100 g Cremefine zum Verfeinern
100 ml Milch
1 Dose Gemüsemais
1 Zwiebel
¾ l Gemüsebrühe
Basilikum
20 g Parmesankäse
1 EL Olivenöl

Zubereitung:
Die Zwiebel fein hacken und in einem Topf mit dem Olivenöl dünsten. Den Reis dazu geben und ebenfalls glasig dünsten. 1/8 l Gemüsebrühe eingießen und so lange dünsten, bis fast keine Flüssigkeit mehr übrig ist. Den Rest der Brühe unter Rühren nach und nach dazu geben. Dies dauert insgesamt circa 25 Minuten. Dann die Cremefine und die Milch mischen und unter das Risotto heben. Den Mais und den in Streifen geschnittene Basilikum dazugeben. Am Besten schmeckt das Mais-Risotto wenn man vor dem Servieren auf jeden Teller noch frisch gehobelten Parmesan gibt.

Mais-Risotto

Geschrieben von Pace in Fleischloses, Sonstiges und hat keine Kommentare

Erbsensoße

Schmeckt gar nichtEs ist essbarSchmeckt ganz okSchmeckt sehr leckerSchmeckt einmalig gut (5 Rezept-Bewertung(en). Durchschnitt: 2.60 von möglichen 5)
.
Loading ... Loading ...

Zutaten:
300 g TK-Erbsen
100 g Crème fraîche
200 g Nudeln
50 g Ziegenfrischkäse
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
frische Petersilie
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken und im Fett in einem Topf andünsten. Die unaufgetauten Erbsen und 100 ml Wasser hinzufügen und mit Deckel 5 Minuten kochen lassen. Die Crème fraîche hinzufügen und mit einem Stabmixer pürieren.
Parallel dazu die Nudeln kochen.
In die Erbsensoße die gehackte Petersilie und den Ziegenfrischkäse geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Erbsensoße

Geschrieben von Pace in Fleischloses, Nudelgerichte & Pasta und hat keine Kommentare

Mexikanischer Topf

Schmeckt gar nichtEs ist essbarSchmeckt ganz okSchmeckt sehr leckerSchmeckt einmalig gut Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Rezept. Bewerte es jetzt!
Loading ... Loading ...

Zutaten:
2 Zwiebeln
1 rote Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
1 Dose schwarze Bohnen
250 g Tofu (geräuchert)
800 g Dosentomaten
1 EL Öl
1 TL Rosenpaprika
Chili
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Die Zwiebeln in Ringe schneiden und die Paprika grob würfeln. Die Bohnen in einem Sieb abspülen und den Tofu würfeln. In einem Topf die Zwiebeln im Öl dünsten und anschließend Paprika und Tofu dazugeben. Die Tomaten in der Dose mit einem Messer etwas zerkleinern und dann ebenfalls hinzugeben. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Paprika und Chili würzen und im geschlossenen Topf für 10 Minuten köcheln lassen. Dann zuallerletzt die Bohnen hinzufügen, noch mal aufkochen und heiß servieren.

Mexikanischer Topf

Geschrieben von Pace in Fleischloses und hat keine Kommentare

Champignons nach Wilderer Art

Schmeckt gar nichtEs ist essbarSchmeckt ganz okSchmeckt sehr leckerSchmeckt einmalig gut (1 Rezept-Bewertung(en). Durchschnitt: 5.00 von möglichen 5)
.
Loading ... Loading ...

Zutaten:
500 g Champignons
200 g saure Sahne
2 EL Mehl
2 EL Butterschmalz
3 Stückchen Würfelzucker
2 Möhren
2 Petersilienwurzeln
2 Zwiebeln
½ Zitrone (Saft davon)
Salz
Essig
Pfeffer

Zubereitung:
Die Petersilienwurzeln und die Möhren schälen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel klein hacken. In einem Topf mit wenig Wasser, etwas Essig, Salz und Pfeffer die Zwiebeln und die Möhren garen. Beim Abgießen die Brühe auffangen.
Die Petersilienwurzeln in einer Pfanne mit Zucker und 1 EL Butterschmalz anbraten und das Mehl darüber streuen. Das Ganze mit der Möhrenbrühe aufkochen, Zitronensaft hinzufügen und die saure Sahne dazu geben.
Die geputzten und geschnittenen Champignons in 1 EL Butterschmalz für 10 Minuten garen und im Anschluss daran mit dem Gemüse und der Sauce vermischen.

Champignons nach Wilderer Art

Geschrieben von Pace in Fleischloses und hat keine Kommentare

Tirteln nach Tiroler Art

Schmeckt gar nichtEs ist essbarSchmeckt ganz okSchmeckt sehr leckerSchmeckt einmalig gut (3 Rezept-Bewertung(en). Durchschnitt: 3.33 von möglichen 5)
.
Loading ... Loading ...

Zutaten:
100 g Butterschmalz
250 g Magerquark
300 g Mehl
4 Eier
2 EL Schmand
3 EL frischer Parmesan
3 EL gehackte gemischte Kräuter
Milch
Pfeffer
Muskatnuss
Salz

Zubereitung:
Zum Mehl 3 Eier und etwas Salz geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Je nach Bedarf noch etwas Milch hinzufügen. Den Teig für 30 Minuten ruhen lassen.
In der Zwischenzeit den Parmesan mit dem Muskat, dem Pfeffer, dem Salz, den Kräutern, dem Schmand und dem Quark vermengen.
Den Teig nach der Ruhezeit in 12 gleich große Stücke teilen und jeweils einen Kreis ausrollen. Auf jeden davon 1 EL der Quarkfüllung geben und den Kreis zusammenklappen. Dabei die Ränder gut aneinander drücken.
Das Eiweiß mit Wasser verquirlen und damit die Tirteln einstreichen. Anschließend werden die Tirteln von beiden Seiten im Butterschmalz goldbraun ausgebacken.

Tirteln nach Tiroler Art

Geschrieben von Pace in Fleischloses, Snacks und hat keine Kommentare

Gemüsegratin mit Ziegenkäse

Schmeckt gar nichtEs ist essbarSchmeckt ganz okSchmeckt sehr leckerSchmeckt einmalig gut (2 Rezept-Bewertung(en). Durchschnitt: 1.00 von möglichen 5)
.
Loading ... Loading ...

Zutaten:
500 g Kartoffeln
1 Kohlrabi
300 g Möhren
200 g Zuckerschoten
300 g Ziegencamembert
2 Zwiebäcke
1 Bund Petersilie
6 EL Gemüsebrühe
1 Prise Zucker
1 TL Butter
Salz

Zubereitung:
De Kartoffeln kochen, schälen und in Spalten schneiden. Anschließend mit Salz bestreuen.
Kohlrabi und Möhren schälen, Möhren in Scheiben und Kohlrabi in Stücke schneiden. Dann beides in gesalzenem Wasser garen. Die Zuckerschoten für 1 Minute in kochendes Wasser geben.
Das Gemüse und die gehackte Petersilie in einen Auflaufform geben und mit der Gemüsebrühe beträufeln. Den Käse darüber streuen und mit zerbröselten Zwieback bedecken. Bei 200°C für 30 Minuten backen.

Gemüsegratin mit Ziegencamembert

Geschrieben von Pace in Aufläufe, Fleischloses und hat keine Kommentare

Geschmorte Linsen mit Gemüse

Schmeckt gar nichtEs ist essbarSchmeckt ganz okSchmeckt sehr leckerSchmeckt einmalig gut Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Rezept. Bewerte es jetzt!
Loading ... Loading ...

Zutaten:
600 ml Gemüsebrühe
300 g rote Linsen
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Stange Staudensellerei
1 Möhre
1 Tomate
1 Kartoffel
2 EL Öl
1 EL gehackter Salbei
1 TL Essig
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Die roten Linsen in der Gemüsebrühe 10 Minuten kochen. Die Zwiebel, die Knoblauchzehen und die Tomate hacken, die Sellerie in Ringe schneiden und die Möhre und die Kartoffel würfeln. In einem Topf das Öl erhitzen und das Gemüse darin andünsten. Anschließend die Linsen hinzugeben und abgedeckt für 10 Minuten bei geringer Temperatur garen. Mit Salz, Essig und Pfeffer abschmecken.

geschmorte Linsen mit Gemüse

Geschrieben von Pace in Fleischloses und hat keine Kommentare